Abschlussfeier der Klasse 9a

Die Grund- und Mittelschule verabschiedete am Donnerstag einen besonders guten Schülerjahrgang:

22 Absolventen haben den Mittelschulabschluss geschafft, über 90 Prozent davon sogar den qualifizierenden Mittelschulabschluss. Doch der Jahrgang bestach nicht nur durch gute Noten, sondern vor allem durch Sozialkompetenzen. Rektorin Eva Loher lobte die Abschlussschüler für ihre Verdienste als Streitschlichter, Lesepaten und Schülerlotsen. Bürgermeister Franz Göbl gab bei der Feier bekannt, was einige schon wussten: Am 4. September kommt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel nach Buch. Sie wird die MINT-Werkstatt an der Schule besichtigen.

 

Rektorin Eva Loher betonte in ihrer Rede: „Heute ist ein Tag der Freude und des Danksagens. Und

ein Tag des Nachdenkens über das, was war und jetzt kommt.“ Loher warf einen Blick zurück auf die neun Schuljahre. Sie betonte, dass die Schüler alles gemeinsam gemacht hätten, von den Schulprojekten bis zu den Klassenfahrten. Überhaupt hätte sich eine hervorragende Klassengemeinschaft gebildet. Sehr wichtige Wegbegleiter wären die Lehrer und Eltern gewesen. Sie hätten die Schüler gefordert und gefördert. Loher würdigte besonders die erworbenen Sozialkompetenzen der Abschlussschüler. Die Rektorin bewunderte, wie sie den jüngeren Schülern als Lesepaten zur Verfügung standen. „Die Kleinen haben euch dafür geliebt und werden euch nie vergessen, da bin ich mir ganz sicher“, so Loher wörtlich. „Euch waren auch die Werte Freundlichkeit und Toleranz sehr wichtig“, merkte Loher an. „Ich war auch begeistert, als einige als Streitschlichter durch andere Klassen gegangen sind und Streitschlichtungen professionell durchgeführt haben.“

 

Schulverbandsvorsitzender Bürgermeister Franz Göbl gratulierte den Absolventen ebenfalls zum Schulabschluss. Er lobte besonders die drei Besten, Markus Nützl (Notendurchschnitt 1,5), Lukas Traub (1,83) und Fabian Schlittmeier (1,88). Nützl und Traub wurden auch auf Landkreisebene geehrt. Göbl betonte: „Hier an der Bucher Schule wird eine hervorragende Arbeit geleistet. Hier wird viel getan, um die Fähigkeiten der Schüler zu entfalten und sie auf ihr künftiges Leben vorzubereiten.“ Er nannte als Musterbeispiele das Ganztagsangebot und die Betriebspraktika.

Besonders würdigte der Bürgermeister die MINT-Werkstatt an der Schule. Professor Dr. Dr. Huber und seine Mitstreiter begeistern hier die Schüler und Jugendlichen für die Naturwissenschaften. Göbl gab in diesem Rahmen öffentlich bekannt, dass Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 4. September die MINT Werkstatt besichtigen wird.

 

Viel Platz in der Abschlussfeier nahmen herzliche Abschieds- und Dankesworte ein. Rektorin Eva Loher betonte: „Ich werde die Abschlussschüler sehr vermissen. Aber ich habe keine Angst um sie, denn ich weiß, dass sie außergewöhnliche, tüchtige und liebenswerte junge Menschen sind.“ Klassenleiterin Viola Kübler sagte zu den Abschlussschülern gewandt: „Ich werde euch stark vermissen. Ihr habt mein Leben bereichert und Spuren in meinem Leben hinterlassen.“ Alle Abschlussschüler bedankten sich anschließend persönlich mit einem Vers bei Viola Kübler. Bei der Zeugnisverleihung flossen sogar ein paar Tränen. Viola Kübler nahm jeden der Abschlussschüler freundschaftlich in den Arm. Bürgermeister Franz Göbl griff spontan zum Mikrofon und sagte: „Hier sieht man, welche herzliche Atmosphäre an der Schule herrscht. Da fällt der Abschied sichtlich schwer.“ Vielleicht schaden den jungen Absolventen auch ein paar Streicheleinheiten nicht, wenn man bedenkt, dass es jetzt hinaus geht in die harte Arbeitswelt.

Elternbeiratsvorsitzende Katja Renner hatte im Rahmen der Entlassfeier ebenfalls die Gemeinschaft der Abschlussklasse gewürdigt. Sie wünschte den Absolventen ebenso wie Klassenlehrerin Kübler, immer an sich zu glauben und nie aufzugeben. Denn auch eine Schwäche könnte sich eines Tages einmal als große Stärke entpuppen.

 

Loher und Kübler erhielten von den Absolventen zum Abschied Geschenke und Blumen. Alle Lehrer wurden zudem mit Rosen bedacht und die Absolventen verabschiedeten sich obendrein musikalisch mit einem Lied. Die Feierstunden war von musischen Beiträgen der Klassen 3b, 2b sowie der Jahrgangsstufe 8 und der offenen Ganztagsschüler umrahmt worden.


Landshuter Zeitung vom 25. 07.2015, Text und Bilder: Rene Spanier


Die Jahrgangsbesten

Grund- und Mittelschule

Buch am Erlbach

Schulstraße 4

84172 Buch am Erlbach

 

Telefon: 08709 / 9224 0

Telefax: 08709 / 9224 18

E-Mail: vsbuch@landshut.org

info@vs-buch-am-erlbach.de