Den "Energiefressern" der Schule Buch am Erlbach auf der Spur

Um ein so großes Gebäude wie eine Schule zu beheizen, für warmes Wasser zu sorgen, es zu beleuchten und die unterschiedlichsten Geräte mit Strom zu versorgen, ist viel Energie erforderlich. Die Kosten für Energie sind in den letzten zehn Jahren erheblich gestiegen. Daher müssen auch Schulen Energie sparen.


Die 9. Klasse der Mittelschule Buch am Erlbach war den „Energiefressern“ ihrer Schule auf der Spur. In einem MINT-Projekt führten die Schüler unter Anleitung von Prof. Dr. W. Huber und ihrer Klassenlehrerin Viola Kübler Versuche zum Energie-und Wärmehaushalt der Schule durch.

Sie maßen beispielsweise Beleuchtungsstärken in Abhängigkeit von der Entfernung der Lichtquelle mit einer Lichtsonde als auch mit einem Luxmeter. Außerdem erstellten sie Lichtbilanzen vom Schulhaus und verglichen ihre Messungen mit den Normwerten des Instituts für Licht. Des Weiteren führten sie Messungen des Energieverbrauchs von Beleuchtungskörpern mithilfe eines Voltcraft Energy Monitor durch und überlegten dabei, wo und wie man den Stromverbrauch für die gesamte Schule verringern könnte.

„Mir hat am besten das Messen der Temperaturverteilung gefallen“, meinte Markus, „weil es sehr interessant war mit einer elektronischen Temperatursonde mit Laserzieleinrichtung zu arbeiten.“ „Etwas graphisch darzustellen und das Schreiben eines Versuchsprotokolls ist manchen von uns anfangs nicht leicht gefallen, aber umso glücklicher waren wir, als es jeder geschafft hat“, meint Verena.

Viele Schüler waren erstaunt, dass man durch richtiges Verhalten den Energieumsatz doch deutlich verringern kann. Allgemeine Erkenntnis des Projektes war, dass man in Zukunft auf einen sparsameren Umgang mit Energie achten will, um Kosten zu mindern und die Umwelt zu schonen.

Grund- und Mittelschule

Buch am Erlbach

Schulstraße 4

84172 Buch am Erlbach

 

Telefon: 08709 / 9224 0

Telefax: 08709 / 9224 18

E-Mail: vsbuch@landshut.org

info@vs-buch-am-erlbach.de